Wir bringen Farbe in Ihr kulturelles Leben

Aktuell

 

 

Openair Kino

Walenstadt, Strandbad neben Neptun

 

Freitag, 12. August, 21:15 h

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger

 

In der Verfilmung des gleichnamigen Erfolgsromans von Yann Martel, findet sich ein schiffbrüchiger Junge mit wilden Tieren in einem Rettungsboot wieder. Der Film ist nicht nur ein Abenteuer-Drama voller gefährlicher Entdeckungen und Erlebnisse, sondern auch ein visuelles Meisterwerk mit faszinierenden Spezialeffekten. Ein beeindruckender und zu Tränen rührender Film, der wirklich das Zeug hat, die Zuschauer an eine gütige höhere Macht glauben zu lassen.

 

2013 gewann „Life of Pi“ den Oscar für die beste Kamera, beste Visuelle Effekte, beste Filmmusik und beste Regie.

Ein Film von Ang Lee, USA 2012

Eintrtitt frei, Kollekte

 

 

Samstag, 13. August, 21:15 h

Soul Kitchen

 

Zinos betreibt im aufstrebenden Arbeiterstadtteil Hamburg-Wilhelmsburg ein kleines Restaurant, in welchem er seinen wenigen Stammgästen schlecht frittierte Fastfood serviert. Überleben kann er nur dank seines feinen Händchens für Musik, doch dann pfändet das Finanzamt seine Musikanlage und das Gesundheitsamt will seinen Laden schliessen…

 

Soul Kitchen ist ein Heimatfilm der neuen Art. Die Welt ist nicht mehr so heil und das Dorf ist ein Restaurant. Es geht um Familie und Freunde, um Liebe, Vertrauen und Loyalität und um den Kampf für die Heimat, die es zu schützen gilt.
 
Regisseur Fatih Akin mit den besten Schauspielern aus seinen früheren Filmen.

Ein Film von Fatih Akin, Deutschland, 2009

Eintrtitt frei, Kollekte

 

 

 

Serenade - Klarsicht ums Nebelhorn

Achtung neues Datum: Freitag, 26. August, 20:30 h, Walenstadt, Kapellgasse

bei Regen im Obstadtschulhaus

  

Enrico Lavarini, Musik
Karl Jerolitsch Tenor
Chor und Orchester Concentus rivensis
Enrico Lavarini, Leitung

 

Abendkasse ab 19:30 h

Fr. 40.- Erwachsene
Fr. 20.- Jugendliche in Ausbildung
Fr. 10.- Kinder bis 12 Jahre

 

  

Flyer

 

 

LAVORARTE - Kunst im Mädchenheim

 

Die Ausstellung ging am 16.8.2015 zu Ende

 

Bis auf Weiteres finden Sie auf www.lavorarte.ch

Unterlagen und Informationen zur Ausstellung.